Dorfgestaltung

Bollersleben schmiedet weiter an der Ortsentwicklung

Bollersleben schmiedet weiter an der Ortsentwicklung

Bollersleben schmiedet weiter an der Ortsentwicklung

Bollersleben/Bolderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Deckblatt des Entwicklungsprojekts Foto: DN

Bei einem Workshop am 23. November stehen drei zentrale Vorhaben im Mittelpunkt. Bürger haben da letzte Wort.

Erst kürzlich leiteten Bürger aus Tingleff zusammen mit Planern den Endspurt bei der kommunal und staatlich geförderten Stadtentwicklung ein. Man befasste sich ein weiteres Mal mit der Um- und Neugestaltung des Centerplatzes.

Auch Bollersleben gehört zu den Ortschaften, denen insgesamt 6,4 Millionen Kronen für Entwicklungsprojekte in Aussicht gestellt sind, und auch hier hat es diverse Planungstreffen gegeben, um Schwerpunkte herauszuarbeiten.

Am 23. November laden Kommune und Bollerslebener Bürgerverein von 10 bis 14 Uhr zu einem weiteren Workshop im Freizeitcenter/Versammlungshaus ein.

Drei Ansätze

Ausgangspunkt sind die drei im Vorweg festgelegten Kernbereiche „Ein zusammenhängender Ort“, „Mehr Aktivitäten an den drei zentralen Punkten des Ortes“ („Markedsskoven“, Freizeitcenter und Kindergarten/Schule) sowie „Verbindungen zu beiden Seiten der Gleise“.

Ein Beraterteam wird einen Vorschlag präsentieren, wie die drei Vorhaben umgesetzt werden könnten. In Gruppen haben die Bürger dann die Gelegenheit, die Vorschläge zu ergänzen oder etwas abzuändern.

„Die Schwerpunkte liegen fest, und auch der finanzielle Rahmen ist vorgegeben. Bürger haben beim Treffen aber die Möglichkeit, die eine oder andere Änderung vorzuschlagen oder Details hinzuzufügen. Wir hoffen daher, dass möglichst viele teilnehmen werden“, so Henning Frisk, Vorsitzender des Bürgervereins („Lokalråd“), zum „Nordschleswiger“.

Frist bis 2022

Die Teilnehmer haben quasi das letzte Wort, denn bei der Veranstaltung sollen Maßnahmen endgültig festgelegt und die Mittel priorisiert werden.

Laut Zeitplan, der auch für Tingleff gilt, müssen die Vorhaben 2022 in die Tat umgesetzt sein, um die Fördergelder zu bekommen.

Da das Treffen die Gehirnzellen ordentlich in Anspruch nimmt, wird den Teilnehmern in einer Pause ein kostenloses Essen spendiert.

Anmeldungen werden online entgegengenommen unter aabenraa.nemtilmeld.dk/390/.

Mehr lesen