Kunst

Grenzüberschreitendes Künstlertreffen in Reppel

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Reppel/Rebbøl
Zuletzt aktualisiert um:
Annette Mewes Thoms Foto: archiv Privat

Annette Mewes-Thoms organisiert im Reppelcenter wieder das grenzüberschreitende Ausstellungsprojekt „Kunstnere mødes/Künstler treffen sich“ mit Werken von Künstlern aus Deutschland und Dänemark. Die deutsch-dänische Ausstellung wird auch wieder Teil von „Kunstrunden Vestjylland“

Bereits zum sechsten Mal organisiert die Hamburger Künstlerin Annette Mewes-Thoms im Reppelcenter das grenzüberschreitende Ausstellungsprojekt „Kunstnere mødes/Künstler treffen sich“ mit Werken von Künstlern aus Deutschland und Dänemark.

Die Reppeler Ausstellung ist als östlicher Zipfel auch diesmal wieder in das Ausstellungsprojekt „Kunstrunden Vestjylland“ eingebettet. Über Ostern (19. bis 21. April) sind Kunstwerke an insgesamt 113 Standorten zwischen 11 und 17 Uhr zu betrachten.

Die Reppeler Ausstellung läuft danach bis zum 15. Juni weiter und ist werktags von 10 bis 16 Uhr und an Wochenenden nach Absprache zu besuchen.

Gezeigt werden „Malerei, Zeichnung und Fotografie von 16 sehr unterschiedlichen Künstlern aus Dänemark und Deutschland“, so Annette Mewes-Thoms, die auch eigene Werke präsentiert. Im Reppelcenter wird ein kleiner Kunstshop eingerichtet. „Hier gibt es nicht nur Kunst für den kleinen Geldbeutel, sondern auch gratis Kaffee und Kuchen“, teilt die Ausstellungsinitiatorin mit.

Statt einer Vernissage oder eines Treffens während der Ausstellungszeit ist in diesem Jahr eine Finissage am letzten Tag (15. Juni) von 14 bis 17 Uhr vorgesehen. „Nach einer kleinen Feier laden die Künstler alle Gäste zu Kaffee, Kuchen und Snacks ein“, so Mewes-Thoms.

Mehr lesen