Natur

Nach fast 50 Jahren wieder Störche in Toftlund

Nach fast 50 Jahren wieder Störche in Toftlund

Nach fast 50 Jahren wieder Störche in Toftlund

Toftlund
Zuletzt aktualisiert um:
Das Paar balzt und hat sich gepaart. Foto: Jesper Leegaard

Die Experten von Storkene.dk sind sich schon fast sicher, dass ein Storchenpaar in Toftlund eine Familie gründen will. Der Golfplatz soll ihnen als Jagdrevier dienen.

Die Landschaft um Toftlund bietet nicht die allerbesten Voraussetzungen, um Störche anzuziehen. Nichtsdestotrotz hat sich doch ein Pärchen in dem vor fünf Jahren hergerichteten Nest beim Brundtland Golfbane niedergelassen, baut fleißig weiter und hat sich auch schon gepaart. Vor rund einer Woche trafen die beiden ein. Es ist mittlerweile fast 50 Jahre her, dass Störche in Toftlund gebrütet haben.

Kaum Feuchtgebiete

Der Storchenexperte Jess Frederiksen erklärt, dass in diesem Jahr verhältnismäßig viele Störche Ausschau nach Nestern in Nordschleswig gehalten haben. Überraschen tut ihn aber die Wahl dieses Storchenpaares, da es im Toftlunder Raum kaum Feuchtgebiete gibt. Die Wasserlöcher auf dem zurzeit unbespielten Golfplatz könnten den Störchen interessant erscheinen. Dort laichen Frösche.

Am Nest wird gebaut. Foto: Jesper Leegaard

Dass das Paar sowohl das Nest baut als auch sich paart, nimmt Frederiksen als sicheren Hinweis, dass die Störche eine Familie gründen wollen. Daher sei er ziemlich sicher, dass die rotbeinigen Vögel, bleiben, die keine Ringmarke tragen. Daher kann ihre Herkunft und ihr Alter nicht bestimmt werden.

Der Verein Storkene.dk bittet darum, nicht in die Nähe der Störche zu kommen oder den Golfplatz zu betreten.

Mehr lesen