Marsk Camp

Preis für Initiative von Scherrebeker Unternehmern

Preis für Initiative von Scherrebeker Unternehmern

Preis für Initiative von Scherrebeker Unternehmern

Scherrebek/Skærbæk
Zuletzt aktualisiert um:
Die Investoren von Marsk Camp. Von links: Jørgen Hansen, Jonas Olesen, Holger Lassen, Lars Gad, Per Nielsen, Mads Vejrup und Merry Riis. Hinter ihnen ein Modell des 25 Meter hohen Aussichtsturms. Verhindert waren Brian Riis, Pia Gad, Hans Henrik Pørksen und Dan Hamann. Foto: Wirtschaftsrat

Der Tonderner Wirtschaftsrat meint, der neue Eliteplatz für Wohnmobile sei besonders innovativ und kreativ. Die Privatinvestoren wurden vom Initiativpreis 2020 völlig überrascht.

„Daran hatten wir im Traum nicht gedacht. Wir wurden völlig überrascht, sind aber sehr stolz, dass auch andere meinen, dass unsere Idee gut ist“, erklärte Automobilhändler Jørgen Hansen. Er und seine acht Mitinvestoren bauen zu einem Preis von knapp 24 Millionen Kronen den exklusiven Platz für Wohnmobile in Scherrebek. Der Tonderner Wirtschaftsrat ehrte die Ideenmacher und Geldgeber mit dem Initiativpreis 2020.

Alle Gebäude bekommen ein neues Reetdach. Foto: Brigitta Lassen

Der neue Fünf-Sterne-Platz Marsk Camp in Scherrebek wird dort gebaut, wo einst der geschlossene Hjemsted Oldtidspark lag. Für ungefähr eine Million Kronen kauften die Investoren der Kommune den Park ab.

Wir sind alle überzeugte Scherrebeker.

Jørgen Hansen, Autohändler

„Wir sind alle überzeugte Scherrebeker, und wenn etwas schließt, sollte gerne etwas Neues dazukommen. Und wenn es nur Beschäftigung für eine Person schaffen würde, kann man sich freuen. Wenn alles gut geht, rechnen wir mit fünf bis sechs neuen Arbeitsplätzen“, berichtet Hansen, der das Projekt angeschoben hat und weitere Investoren gefunden hat, um den Tourismus anzukurbeln, der ihrer Meinung nach Potenzial hat.

100 Hütten beim Sportzentrum

Privatleute würden auch mehr Ferienhütten beim Skærbækcenter bauen, sodass man dort auf 100 Einheiten kommen wird, erklärt Hansen. Die Sporthallen werden den Betrieb des Marsk Camps übernehmen. Mit dem Bau der neuen Schule gäben die drei Projekte dem Ort einen kräftigen Schub nach vorne.

Die Investoren auf einen Blick Foto: Brigitta Lassen

Das Gelände des früheren Erlebnisparks ähnelt schon jetzt einer Baustelle. Sämtliche Gebäude, die in einem schlechten baulichen Zustand seien, bekommen ein neues Reetdach, neue Fenster, das Mauerwerk wird generalüberholt.

Scherrebeker Handwerker in Aktion

„Bis auf den Dachdecker kommen alle Handwerker aus Scherrebek. Unser eigener Dachdecker hatte keine Zeit, sonst hätte er den Auftrag bekommen“, so der Primus Motor von Marsch Camp. Im Frühjahr 2021 soll der Platz mit den ersten 125 von 250 Stellplätzen für Wohnmobile fertig sein, dessen Attraktion ein 25 Meter hoher Aussichtsturm ist, der vom weltbekannten Architektenbüro Big gezeichnet worden ist.

Der Vorstand des Wirtschaftsrats lobt die besonders kreative und innovative Idee. Für die Investoren stünde die Initiative eher im Mittelpunkt als ein möglicher Gewinn, obwohl es im Ort zu Umsatzsteigerungen kommen werde, ist sich der Vorsitzende des Wirtschaftsrats, Bo Kjelkvist sicher. Ihr Mut, die Investition, die gute Initiative und die erwiesene Gemeinschaft würden mit dem Preis honoriert.

Der Aussichtsturm bei Nacht. Foto: BIG

Die Ehrung besteht aus einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Kronen, einer Urkunde und einem Wanderpokal. „Was wird mit dem Geld anfangen wollen, wissen wir noch nicht. Hätten wir schon Mitarbeiter gehabt, hätten sie es haben sollen. Aber wir finden schon einen guten Zweck“, so Jørgen Hansen.

Der Preis wurde 2019 erstmals verliehen und ging an Lars und Kirsten Svensen für die Restaurierung und Modernisierung von Hostrups Hotel in Tondern.

Die neun Investoren von Marsk Camp: Möbelhändler Merry & Brian Riis (Skærbæk Møbler), Landwirt Hans Henrik Pørksen, Landwirt Pia & Lars Gad, Maschinenimporteur Dan Hamann (Brøns Import), Elektriker Jonas Olesen (Frifelt El), Bauunternehmer Mads Vejrup (Mads Vejrup A/S), Zimmerer Holger Lassen (Lassen Byg), Maurer Per og Hans Erik Nielsen (Peter S. Nielsen ApS) und Automobilhändler Jørgen Hansen (Jørgen Hansen Biler A/S).

Mehr lesen