Deutsche Minderheit

Schöpfwerk Legan wird besichtigt

Schöpfwerk Legan wird besichtigt

Schöpfwerk Legan wird besichtigt

Legan/Lægan
Zuletzt aktualisiert um:
Das alte Schöpfwerk hat Dachfenster bekommen. Foto: Ulrik Pedersen (Tøndermarsk Initiativet)

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Sozialdienst Jeising, Seth und Abel lädt zu einer Abendfahrt ein. Die Teilnehmer werden sich die umgebaute Pumpenstation ansehen, die heute auch als Minimuseum über die Tonderner Marsch berichtet. Ihre wichtige Funktion bei der Entwässerung hat sie weiterhin.

Im Kalender des Sozialdienstes Jeising, Seth und Abel steht die nächste Veranstaltung auf dem Programm.

So wird am Donnerstag, 12. August, zu einer Fahrt nach Legan eingeladen, wo das Ziel das umgebaute Schöpfwerk ist. Es ist auch weiterhin für die Entwässerung der Tonderner Marsch von großer Bedeutung, ist aber im Zuge der Initiative Tonderner Marsch zu einem Minimuseum umgebaut worden, wo sich die Gäste über die Region informieren können.

Treffpunkt ist um 17 Uhr beim Schöpfwerk. Der Sether Jacob Lorenzen, der viele Jahre die Aufsicht über das Bauwerk hatte, wird die Führung vornehmen. Der Sozialdienst lädt anschließend zu einem kleinen Imbiss ein.

Anmeldungen nimmt Dorte Fries, Telefon 23 98 44 67, bis zum Sonnabend, 7. August, entgegen. Bei der Anmeldung ist wichtig anzugeben, ob eine Fahrgelegenheit benötigt wird.

Mehr lesen