Umfrage

Notfall-Patienten in der Region Süddänemark sind zufrieden

Notfall-Patienten in der Region Süddänemark sind zufrieden

Notfall-Patienten in der Region Süddänemark sind zufrieden

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Eine Umfrage unter 2.148 Patienten zeigt, dass 90 Prozent von ihnen im vergangenen Jahr mit der Behandlung in der Notaufnahme zufrieden waren. Wenn Kritik geäußert wurde, dann meist an der Wartezeit.

Die Patienten in süddänischen Notaufnahmen sind überdurchschnittlich zufrieden. Das zeigt eine landesweite Untersuchung, heißt es in einer Mitteilung der Region Süddänemark.

Die Region hatte sich für das Jahr 2017 vorgenommen, über ein Drittel „sehr zufriedene“ Notfallpatienten zu haben. Das Ziel wurde erreicht und sogar übertroffen.

Laut der Umfrage unter 2.148 Patienten zeigten sich nach dem Besuch der Notaufnahmen oder Notfallklinik 90 Prozent „sehr zufrieden“, zufrieden“ oder „überwiegend zufrieden“.

„Das ist ein gutes Resultat und ein wohlverdientes Lob an die Mitarbeiter“, sagte Poul-Erik Svendsen (Soz.), Vorsitzender des Gesundheitsausschusses der Region Süddänemark.

Mit den Mitarbeitern waren die Süddänen besonders zufrieden. Sie werden als nett und zuvorkommend bewertet. Doch auch die Pflege und die Behandlung erhielt positive Rückmeldung.

Allerdings sind die Wartezeiten, sowie die Information über die Länge der Wartezeit, ein oftmals genanntes Problem, dass laut Svendsen, „verbessert werden muss“.

Mehr lesen