Tierpflege

Super-Klinik für die kranken vierbeinigen Freunde in Sonderburg

Super-Klinik für die kranken vierbeinigen Freunde in Sonderburg

Super-Klinik für die vierbeinigen Freunde in Sonderburg

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Karina Ryborg freut sich auf das neue Super-Krankenhaus an der Stadtgrenze Sonderburgs. Foto: Ilse Marie Jacobsen

„Dyrehospitalet Gråsten & Sønderborg“ rechnet mit einer Eröffnung im Porten 7 im April oder Mai 2020. Hunde und Katzen werden künftig ganz getrennt.

Fünf Jahre lang haben die drei Kompagnons, die Tierärzte Karina Ryborg, Stig Majlandt und Mikkel Markussen mit Kliniken in Sonderburg und Gravenstein, von besseren Verhältnissen geträumt. Sie wünschten sich eine gemeinsame Adresse und ein erstklassig und mit den neuesten Errungenschaften der Technologie ausgestattetes Hospital. Das Gute wäre für sie mehr fachlicher Austausch und stets die Möglichkeit, einen Kollegen um einen Rat zu bitten.

Dieser große Traum wird gerade verwirklicht. Sønderborg Ingeniør- og Byggeforretning (SIB) baut auf dem Gewerbegebiet Porten nur wenige Meter von der Autobahn entfernt die neue Unterkunft für hilfsbedürftige Vierbeiner. Das Tierhospital ist ein exklusives Projekt. Die Tierärzte rechnen mit einem zweistelligen Millionenbetrag.

Karina Ryborg vor dem neuen Super-Krankenhaus Foto: Ilse Marie Jacobsen

Karina Ryborg, die seit 22 Jahren in Gravenstein und Sonderburg zum Wohle der Tiere im Einsatz ist, freut sich. „Die Lage hier ist einfach perfekt. Wir sind gut erreichbar von Alsen her und auch von Tingleff und Apenrade, mit denen wir zwecks Wachdienst zusammenarbeiten. Der Stadtbus hält übrigens auch hier. Im Bus dürfen auch Tiere mitfahren. Wir übernehmen die Kosten für das Ticket“, so die Veterinärin.

Parken kein Problem

Vor dem neuen Tierhospital in Porten gibt es reichlich Parkplätze. Gerade das Parken war in der Stadtmitte Sonderburgs beim Tierhospital in der früheren Feuerwehrstation an der Kirke Allé 10 manchmal fast schon ein Ding der Unmöglichkeit.

Das neue Tierhospital kurz vor der Stadtgrenze Sonderburgs wird der Arbeitsplatz von 20 Personen. Dort werden unter anderem Operationssäle, sechs Konsultationsräume, Hunde- und Katzenhotel, Scanningräume, zwei Zahn-Kliniken, ein großer Empfang und Wartezimmer und Verwaltung eingerichtet. Hinzu kommen moderne Personalräume.

In den Abteilungen in Sonderburg und Gravenstein werden täglich im Augenblick je 20 bis 30 Tiere versorgt.

Aufgeteilt ist besser

In dem neuen 850 Quadratmeter großen Hospital dürfte noch mehr Tieren geholfen werden können. „Hunde und Katzen werden hier richtig aufgeteilt. Es ist wichtig, dass Hund und Katze ihr eigenes Wartezimmer erhalten. Katzen können schnell gestresst werden. Es wird ein richtiges Super-Krankenhaus. Das ist einfach fantastisch“, schwärmt Karina Ryborg.

Es wird ein richtiges Super-Krankenhaus. Das ist einfach fantastisch

Karina Ryborg

Karina Ryborg war sechs Jahre lang beim dänischen Tierarztverein die Vorsitzende der Abteilung Hund, Katze und Kleintiere. Den arbeitsintensiven Posten hat sie vor einigen Jahren abgegeben. Seitdem hat sie sich auf die Zähne der Tiere spezialisiert. Der nächste Zahn-Spezialist für Tiere liegt in Kolding.

Zahn-Spezialistin

„Es gibt viele Tiere mit Zahnschmerzen. Tiere werden heute ja auch viel älter. Ich hatte jüngst eine Katze, die 18 Jahre alt war. Sie hatte auch noch ihre eigenen Zähne“, meint Ryborg. Wenn ein Tier drei bis vier Stunden lang in einer Narkose liegen muss, dann gibt es auch dort besondere Herausforderungen.

Heute ist das Zähneputzen bei den Hunden übrigens gang und gäbe, denn Karies floriert auch in den Hundemäulern. In dem neuen Super-Krankenhaus, das übrigens auch behindertenfreundlich wird, werden auch verschiedene Kunden-Veranstaltungen stattfinden.

Schon vergeben

Dyrehospitalet Sønderburg war elf Jahre lang in der ehemaligen alten Feuerwehrwache untergebracht. Vorher wurden die kranken Tiere zu Tierarzt Møller am Sundsmarksvej gebracht. Das große Gebäude wird nach dem Auszug der Tierärzte die Adresse eines Physiotherapeuten werden. In Gravenstein lag die Tierarztpraxis seit über 30 Jahren in Sundsnæs. Das Gebäude wurde von einem Elektriker erworben.

Mehr lesen