Fussball

Riddersholm hat Überraschungen im Ärmel

Riddersholm hat Überraschungen im Ärmel

Riddersholm hat Überraschungen im Ärmel

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Der SønderjyskE-Trainer will bei zwei nicht öffentlichen Trainingseinheiten an der Taktik gegen den FC Midtjylland tüfteln.

Glen Riddersholm kehrt am Sonntag an den Ort seiner größten sportlichen Erfolge zurück, wenn die Superliga-Fußballer von SønderjyskE am letzten Spieltag der regulären Saison beim FC Midtjylland spielen.

Der SønderjyskE-Trainer will alle Möglichkeiten ausschöpfen und hat Überraschungen im Ärmel, wenn er am Sonntag bei dem Klub antreten wird, den er 2015 zum Meistertitel führte. Riddersholm hat sich deswegen dazu entschieden, die Schotten dicht zu machen. Das hat bei SønderjyskE Seltenheitswert. Der Trainer will bei zwei nicht öffentlichen Trainingseinheiten am Freitag und Sonnabend an der Taktik für das FCM-Spiel tüfteln.

„Der FCM ist physisch, mental und technisch auf einem sehr hohen Niveau. Gegen einen Gegner, der von der Papierform her besser ist, liegen nsere Chancen im taktischen Bereich. Wenn wir dort eine kleine Sensation schaffen wollen, müssen wir den Gegner überraschen“, erklärt Glen Riddersholm seine Maßnahme: „Wir wollen in Ruhe an einigen taktischen Dingen arbeiten, ohne dass dies an die Öffentlichkeit gerät und dass der FCM sich darauf vorbereiten kann. Es ist allen erlaubt zu raten, um welche Änderungen es sich handelt. Wir werden nicht unsere Spielweise ändern, auch nicht unsere Formation als solches, vielmehr unser Ausdruck. Wir werden einige personelle Änderungen vornehmen und unseren Fokus auf die Standardsituationen haben.“

Victor Mpindi muss gegen den dänischen Meister eine Gelbsperre absitzen, dagegen steht Mart Lieder nach seiner abgebrummten Gelbsperre wieder zur Verfügung.

Victor Mpindi ist gegen den FC Midtjylland gesperrt. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen