Tennis

Endstation im Finale

Endstation im Finale

Endstation im Finale

Ritzau/tf
Auckland
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Die Deutsche Julia Görges war für Tennisspielerin Caroline Wozniacki im Finale des WTA-Turniers in Auckland eine Nummer zu groß.

Gegen dass druckvolle Spiel der Deutschen Julia Görgers war für Tennisspielerin Caroline Wozniacki einfach kein Kraut gewachsen. Wozniacki rannte bei der 4:6 und 6:7-Niederlage ständig hinterher und konnte selbst keinen Druck aufbauen. Ein verlorenes Aufschlagspiel früh im ersten Satz und eine keine Fehler machende Görges entschieden den ersten Satz. Auch im zweiten Satz drohte Wozniacki das gleiche Schicksal, doch mit großem Kampfgeist schaffte es die 28-Jährige in den Tie-Break. Hier hatte Görges wiederum die Überhand. Die Caroline Wozniacki erkannte das gute Spiel der Deutschen neidlos an.

"Sie hat wirklich gut gespielt heute und hatte auch schon einen sehr starken Abschluss der vergangenen Saison. Ich werde versuchen bei den Australien Open Revanche zu bekommen. Ich habe viele Spiele gemachten der vergangenen Woche und werde jetzt einen Tag Pause machen. Danach geht es weiter nach Melbourne, um mich an die Verhältnisse in Australien zu gewöhnen", so Wozniacki bereits auf die am 15. Januar beginnenden Australien Open nach vorne blickend.

Mehr lesen