handball

Kein neuer Vertrag für Peter Bredsdorff bei BSH

Kein neuer Vertrag für Peter Bredsdorff bei BSH

Kein neuer Vertrag für Peter Bredsdorff bei BSH

hdj
Silkeborg/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Peter Bredsdorff-Larsen ist mit sieben Jahren einer der dienstältesten Trainer der dänischen Liga. Im Sommer soll seine Zeit bei BSH enden. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Der Trainer des Handball-Ligateams von Bjerringbro-Silkeborg muss sich laut „TV2“ nach einem neuen Arbeitgeber umschauen.

Peter Bredsdorff-Larsen wird nach der laufenden Saison nicht mehr für den Handballligisten BSH an der Seitenlinie stehen. Dies berichtet „TV2 Sport“. Laut dem Sender hat der Verein vor Kurzem seinem Trainer mitgeteilt, dass sein Vertrag nicht verlängert werde, wenn er im Sommer ausläuft.

„Dazu habe ich keinen Kommentar. Wir befinden uns mitten in einem Prozess, was den Trainerposten für die kommende Saison angeht“, sagt BSH-Direktor Jesper Schou.

Peter Bredsdorff bestreitet derzeit seine siebte Saison als Cheftrainer bei Bjerringbro-Silkeborg Håndbold und hat in seiner Zeit sowohl die Meisterschaft als auch einen zweiten Platz sowie zwei dritte Plätze errungen.

„Wir führen momentan einen Dialog darüber. Ich kann also noch nicht genau sagen, wie alles endet“, erklärt Peter Bredsdorff-Larsen.

Bjerringbro-Silkeborg liegt derzeit auf dem dritten Platz der Liga und trifft am 14. November auf SønderjyskE. In der Europa-League-Qualifikation ist das Team Ende September gegen CSKA Moskau ausgeschieden.

Vor seiner Zeit bei BSH hat der heute 53-Jährige als Trainer von KIF Kolding København sowie als Co-Trainer der dänischen Herren-Nationalmannschaft gearbeitet.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Der Tod in den Pflegeheimen“