Handball

Lars Frederiksen bei KIF entlassen

Lars Frederiksen bei KIF entlassen

Lars Frederiksen bei KIF entlassen

Kolding
Zuletzt aktualisiert um:
Lars Rasmussen wurde 2008 mit Dänemark Europameister. Foto: Karin Riggelsen

Nur anderthalb Monate nach seiner Vertragsverlängerung hat sich der abstiegsbedrohte Handballligist KIF Kolding von seinem Cheftrainer getrennt. Vorläufiger Nachfolger wird sein Assistent Lars Rasmussen.

Lars Frederiksen ist ab sofort nicht mehr Cheftrainer von KIF Kolding. Einen Tag nach der 24:26-Heimniederlage und einem TV2Sport-Bericht über angebliche Unzufriedenheit des Spielerkaders mit der Arbeit des Übungsleiters ist Lars Frederiksen entlassen worden.

„Nach fast zwei Jahren als Cheftrainer sind Lars Frederiksen und der Klub zu dem Schluss gekommen, dass die Zeit gekommen ist, um neue Kräfte ins Trainerteam zu bringen. Lars hat in einer schwierigen Phase für den Klub solide Arbeit verrichtet“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Lars Frederiksen war als aktiver Spieler mit KIF dänischer Meister geworden und hatte erst vor anderthalb Monaten seinen Vertrag bis zum Sommer 2021 verlängert.

Vorübergehend wird der bisherige Assistenztrainer, Lars Rasmussen, die sportliche Verantwortung übernehmen.

„Wir sondieren nun den Markt und suchen Kandidaten, die Lars Frederiksen ablösen können“, heißt es in der Pressemitteilung.

KIF hat aus 19 Spielen zwölf Punkte geholt, nur drei Zähler mehr als TMS Ringsted auf dem Abstiegsplatz.

Mehr lesen