Flensburg

Deutsch-Dänisches Festival: „Moin-Mojn - gemeinsam über Grenzen“

Deutsch-Dänisches Festival: „Moin-Mojn - gemeinsam über Grenzen“

Deutsch-Dänisches Festival: „Moin-Mojn“

SHZ
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Flensburgerin Sarah Weiß spielt am Freitag um 19:45 in der Dänischen Zentralbibliothek. Foto: Michael Staudt/shz.de

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Nachdem das Festival vergangenes Jahr abgesagt werden musste, findet es in diesem Jahr nun statt. Es sind viele Aktionen geplant.

Vor über 100 Jahren fand in Schleswig die Abstimmung über den Grenzverlauf zwischen Deutschland und Dänemark statt. Vor diesem Hintergrund findet zum Jubiläum ein großes Festival statt. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, wird das Event nun ein Jahr verspätet nachgeholt.

Seit Montag, den 2. bis Sonntag, den 8. August finden an unterschiedlichen Veranstaltungsorten rund um Flensburg Events, Konzerte und Aktionen statt. Die Veranstalter der Tourismus Agentur Flensburger Förde möchten mit dieser Veranstaltung ein Miteinander schaffen und zeigen, dass eine Grenze existiert, durch Interaktionen aber verwischt.

Ein paar Highlights des Festivals werden hier vorgestellt:

Dienstag, 3. August

Werftcafé, Museumswerft

18 – 19 Uhr: Konzert von Les Jules

In dem Café an der Museumswerft gibt die Künstlerin Les Jules ihren besonderen Klängen eine Bühne. Sie spielt einen Mix aus Gitarren- und Synthesizerklängen und kombiniert dies mit Gesang. Sie wird begleitet von Jacob Buchholz, der Saxophon und Obertonflöte spielt.

Mittwoch, 4. August

Piratennest, Harniskai 1

18 –19.30 Uhr: Konzert von Monique Mai

Am Mittwoch füllt das Nordlicht Monique Mai das Piratennest mit ihrer sinnlichen Stimme und Klängen der Akustikgitarre sowie einem Kontrabass. Mehr zu Monique Mai gibt es hier.

20 – 21:30 Uhr: Konzert von Norma

Im Anschluss gehört der norddeutschen Sängerin Norma die Bühne. Sie singt in gleich drei Sprachen – Hochdeutsch, Plattdeutsch und Friesisch. Eine breite Mischung mit ganz viel Authentizität und Herz. Mehr zu Norma gibt es hier.

Duborg-Schule, Ritterstraße 27

Mittwoch und Freitag 17 – 18 Uhr: Einblicke in die 100-jährige Geschichte

Die einstündige Führung durch das Gebäude wird von Schülerbotschaftern und dem Rektor der Schule Heino Aggedam begleitet. Die Veranstaltung startet auf dem Schulhof und ist kostenlos.

Kritzelei, Angelburger Straße

10 – 17: Moin Mojn Spezial

In der Keramikwerkstatt kann man sein eigenes Keramikstück mit regionalen Schriftzügen, Motiven und Vorlagen gestalten. Zur Begrüßung wird für jeden Gast ein kleines Getränk ausgeschenkt.

Freitag, 6. August

Dänische Zentralbibliothek, Norderstraße 59

In der Dänischen Zentralbibliothek finden am Freitagabend zwei Picknickkonzerte statt. Es sollen eigene Picknickdecken, sowie eigenes Essen und Trinken mitgebracht werden. Maximal vier Personen dürfen auf einer Decke Platz nehmen. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl wird um eine Anmeldung gebeten.

18 – 19.30: Picknick-Konzert von Sølo

Gestartet wird mit Jule Sösemann, einer Künstlerin aus Flensburg, die unter dem Namen Sølo auftritt.

19.45 – 20.45: Picknick-Konzert von Sarah Weiß

Sarah Weiß kommt ebenfalls aus Flensburg und überzeugt mit einprägsamen Melodien und nachdenklichen Texten.

Weitere Infos zu Sarahs Musik gibt es hier.

Sonnabend, 7. August

Grenzstein 1, Grenzübergang Schusterkate

13 – 21 Uhr: Grenzen verschwimmen… und was schwimmt mit?

Bei dieser Kunstaktion stellen Künstler aus Deutschland und Dänemark Werke her, bei denen die Gäste interaktiv teilnehmen können. Die Kunstaktion endet ab 19 Uhr mit Livemusik verschiedener Künstler.

Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39

10 – 13 Uhr: Rallye Bündnis eine Welt

In Kleingruppen werden verschiedene Stationen in Flensburgs Innenstadt besucht, um über die Kolonialgeschichte Flensburgs zu erfahren. Die Führung soll neue Impulse bieten und das romantische Bild der Rumstadt korrigieren. Durch eine begrenzte Teilnehmeranzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Eine Teilnahme wird ab einem Alter von 13 Jahren empfohlen.

Sonntag, 8. August

Deutsches Haus, Berliner Platz 1

11 – 13 Uhr: Führung „Grenzenlos historisch: 100 Jahre Volksabstimmung“

Die Führung zu den wichtigsten Schauplätzen Flensburgs wird geleitet von Doreen Lutomski und Knut Franck. Die Dauer der Veranstaltung beträgt circa zwei Stunden und findet auf Deutsch statt.

Ein Ticket kostet für Erwachsene 13 Euro, für Kinder 10 Euro. Ein Familienticket kostet 23 Euro.

16 – 17.15 Uhr: Überraschungskonzert. Ort wird noch von den Veranstaltern auf deren Website bekannt gegeben.

Anmeldungen zu Veranstaltungen

Einige Veranstaltungen besitzen nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen. Daher wird bei diesen um eine Anmeldung vorab gebeten.
Anzugeben bei allen Anmeldungen der Veranstaltungen sind:
  • Vor- und Nachname, Telefonnummer, Mailadresse und Titel und Datum der jeweiligen Veranstaltung.
Anmelden kann man sich unter der Mailadresse info@flensburger-foerde.de oder unter der Telefonnummer +49 (0)461-9090920.

Mehr lesen