Verkehrskontrolle

Mit 123 Sachen und telefonierend geblitzt

Mit 123 Sachen und telefonierend geblitzt

Mit 123 Sachen und telefonierend geblitzt

Scherrebek/Skærbek
Zuletzt aktualisiert um:
5.500 Kronen kosteten seine Verstöße einem Autofahrer. Foto: Polizei

Da hatte es aber jemand eilig. Ein Autofahrer wurde nicht nur mit zu hohem Tempo geblitzt. Er saß mit dem Handy in der Hand und telefonierte, als er in die Radarfalle tappte.

Das ist zu einer teuren Autofahrt für einen Pkw-Halter geworden, als er am Freitagmorgen auf einer oft von Temposündern befahrenen Strecke bei Scherrebek geblitzt wurde.

Er fuhr nicht nur 43 km/h schneller als die erlaubten 80 km/h, sondern wurde auch mit dem Handy in der Hand während der Autofahrt fotografiert.

Dafür gab es eine Geldbuße in Höhe von 5.500 Kronen und gleich zwei Vermerke im Verkehrsregister.

Mehr lesen