Restaurierung

Gelungener Start im „Marskhotel“ in Hoyer

Gelungener Start im „Marskhotel“ in Hoyer

Gelungener Start im „Marskhotel“ in Hoyer

Hoyer/Højer
Zuletzt aktualisiert um:
In den vergangenen Monaten ist das über 125 Jahre alte Hotelgebäude am Marktplatz in Hoyer bei laufendem Betrieb sorgfältig restauriert worden. Er werden bald noch neue Türen und Fenster eingebaut, um die historische Wiederherstellung zu vervollständigen. Foto: Volker Heesch

Das imposante Gebäude am Marktplatz des Marschenortes präsentiert sich mit erneuerter Fassade wie vor 132 Jahren. Viele Naturfreunde mieten sich im Hotel am Markt ein.

In Hoyer sind nach vielen Monaten die Gerüste an der Fassade des vor einigen Monaten eröffneten „Marskhotellet“ am Marktplatz verschwunden. Hinter den Schutzplanen ist das nach Angaben von Hotelbetreiber Kaare Holler 1887 erbaute stattliche Gebäude in fast komplettem historischen Erscheinungsbild zum Vorschein gekommen.

Das einst als Bahnhofshotel firmierende Hotel – 1892 war die Eisenbahn Tondern-Hoyer eröffnet worden – hieß später Ohlsens Hotel und diente viele Jahre auch als Wohnheim für Studierende des einstigen Designseminar.

Förderung durch Initiative Tonderner Marsch

Im Zuge der Renovierung in diesem Jahr, die auch vom „Højer Byfond“ im Rahmen der Initiative Tonderner Marsch finanziell gefördert wird, ist die alte Farbe entfernt worden, und die Ziegelsteine der Frontpartie sind nach sorgfältiger Reinigung wieder zum Vorschein gekommen. „Es werden noch einige neue Fenster und Türen eingebaut“, so der Hotelbetreiber, zu dessen Betrieb auch das frühere Motel Højer und das benachbarte Gebäude am Markt gehören. Wenn diese Arbeiten ausgeführt sind, zeigt sich das gesamte Ensemble am Markt wie in alten Zeiten, als Sylt-Reisende mit der Bahn nach Hoyer kamen und von Hoyerschleuse aus mit dem Dampfer nach Sylt übersetzten.

Hotel gut ausgelastet

Kaare Holler berichtet über eine hohe Auslastung des Hotels. Selbst während der Bauarbeiten lief der Betrieb weiter.
Neben den Hotelzimmern werden auch Hotelwohnungen angeboten. Während der Sommermonate stand auch das Café im Haus links neben dem Hotel zur Verfügung. „Aktuell sind 90 Prozent unserer Gäste Hoyer-Besucher, die die Natur genießen, vor allem die ‘Sort-sol‘-Starenschwärme“, berichtet Holler. Auch Fahrradtouristen kehren bei ihm ein. Viele unternehmen von Hoyer aus Touren. Neben dänischen Gästen kommen viele Deutsche, aber auch Niederländer. Ende Oktober geht der Betrieb in die Winterpause.

2020 beginnt Umgestaltung des Marktplatzes

„Wir sind gespannt, wie es im kommenden Jahr geht, wenn der Marktplatz neu gestaltet werden soll“, so Holler. Er hofft, dass anstelle des derzeitigen weichen Belags eine feste Pflasterung verlegt wird. Nur ausnahmsweise durften die Hotelbesucher bis zum Eingang fahren. Auf Hollers Initiative fand jeden Donnerstag während der warmen Monate ein Gemeinschaftsessen auf dem Markt Hoyer statt. „Das wird es 2020 wieder geben“, so Holler, der hofft, dass dabei die Bauarbeiten nicht zu sehr in die Quere kommen.

Mehr lesen