Jugend bekommt Material für Schulprojekt

Schülerinnen und Schüler lernen klimafreundlich kochen

Schülerinnen und Schüler lernen klimafreundlich kochen

Schülerinnen und Schüler lernen klimafreundlich kochen

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Der Koch Gorm Wisweh (r.) ist Unterstützer das Projektes GoCook. Foto: GoCooks

An der Initiative des Konzerns Coop beteiligen sich mehrere Schulen in der Kommune Tondern. Der erhobene Zeigefinger ist dabei nicht gefragt.

Auch in der Kommune Tondern beteiligen sich Schulklassen an der Initiative des Einzelhandelsunternehmens Coop, junge Menschen für Möglichkeiten zu interessieren, bei der Essenszubereitung etwas für den Klimaschutz zu tun. Nach dem Ende der Herbstferien bekommen an der Initiative teilnehmende Schulen, neben den kommunalen Distriktsschulen in Tondern, Scherrebek, Toftlund und Lügumkloster sind u. a. auch die Arrild Friskole und die Bredebro Filialskole beteiligt, Material dazu.

Den Schülerinnen und Schülern wird im Rahmen der Aktion GoCook eine Kiste mit den Nahrungsmitteln zur Verfügung gestellt, aus denen sie sich klimafreundliche Mahlzeiten zubereiten können. Sie werden in mehreren örtlichen Coop-Läden bereitstehen.

Der bekannte Koch Gorm Wisweh, der das Vorhaben unterstützt, weist darauf hin, dass die jungen Köche nicht mit erhobenem Zeigefinger zum Verzicht auf bestimmte, ökologisch bedenkliche Nahrungsmittel gedrängt werden sollen. Es gehe vielmehr darum, Rezepte und Gerichte kennenzulernen, wie beispielsweise Burger ohne Fleisch lecker zubereitet oder mit heimischen Nahrungsmitteln Leckerbissen gekocht werden können, dabei aber Treibhausgase eingespart werden und zugleich Genuss geliefert wird.

Mehr lesen