Coronavirus

20 Kinder aus kommunalem Kindergarten in Quarantäne

20 Kinder aus kommunalem Kindergarten in Quarantäne

20 Kinder aus kommunalem Kindergarten in Quarantäne

Stübbek/Stubbæk
Zuletzt aktualisiert um:
Ein sogenannter PCR-Test bei der manuellen Bearbeitung. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein Kind aus dem „Stubbæk Børnehus“ war zuvor positiv auf das Virus getestet worden.

20 Kinder aus dem kommunalen Kindergarten „Stubbæk Børnehus“ sind in Quarantäne gesendet worden, nachdem ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Das schreibt die Kommune Apenrade in einer Mitteilung.

Die Kinder wurden als sogenannte Nahkontakte klassifiziert, und die Vorgaben der Gesundheitsbehörde schreiben in solchen Fällen eine Quarantäne vor.

Erst wenn die Kinder am vierten und sechsten Tag, nachdem die Infektion bekannt wurde, ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen können, dürfen sie zurück in den Kindergarten.

Mehr lesen

Leserbrief

Nils Sjøberg
Nils Sjøberg
„Sammen om Lillebælt“