Ausbildung

Neue vorbereitende Grundausbildung für Jugendliche

Neue vorbereitende Grundausbildung für Jugendliche

Neue vorbereitende Grundausbildung für Jugendliche

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Die Regierung und vier weitere Folketingsparteien sind sich über ein neues Angebot für nicht ausbildungsreife Jugendliche einig.

Seit Jahren klagen Arbeitgeber, Gewerkschaften und Politiker über zu viele Jugendliche, die ohne berufliche Qualifikation ins Erwachsenenleben starten. Nun haben sich Regierung, Sozialdemokraten, Dänische Volkspartei, Radikale und SF auf die Schaffung einer neuen „vorbereitenden Grundausbildung“ geeinigt, die jungen Menschen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben ermöglichen soll.

Bisher nutzt nur ein Viertel der jüngeren Leute vor dem 24. Lebensjahr die vorhandenen Angebote zur Erlangung einer Ausbildungsreife. Kernstück der Reform ist es, die neue Grundausbildung gerade auch im ländlichen Raum anzubieten, denn viele Aspiranten mit Förderbedarf meiden Angebote, die weiter vom Heimatort entfernt liegen.

Angestrebt wird mindestens eine Schule mit dem Angebot einer Grundausbildung in jeder Kommune. Es sollen viele flexible Angebote mit Ausrichtung auf individuellen Förderbedarf geschaffen werden, z. B. bei Lese- und Rechtschreibschwäche.

Mehr lesen