Wirtschaft

Dänischer Tourismus auf dem Vormarsch

Dänischer Tourismus auf dem Vormarsch

Dänischer Tourismus auf dem Vormarsch

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Niclas Jessen/VisitDenmark

Neue Zahlen des dänischen Tourismusverbandes zeigen, dass der Umsatz in der Tourismusbranche stetig steigt. Immer mehr Touristen besuchen Dänemark.

Der Tourismus in Dänemark setzt seine Bergfahrt der vergangenen Jahre fort. Wo 2014 der Umsatz noch bei 100 Milliarden Kronen lag, hat sich dieser 2017 auf 128 Milliarden Kronen erhöht. Das zeigen neue Zahlen des dänischen Tourismusverbandes Visitdenmark, berichtet das Gewerbeministerium in einer Pressemitteilung.

Den Grund für den steigenden Umsatz sieht der Verband insbesondere in der Zahl der gebuchten Übernachtungen in Dänemark, die 2017 zum vierten Mal in Folge alle Rekorde brachen. Zudem zeigen Analysen, dass die Touristen mehr Geld während ihres Aufenthaltes in Dänemark ausgeben.

„Der Tourismus ist allmählich ein sehr großes Gewerbe in Dänemark. Er schafft Arbeitsplätze und unterstützt das wirtschaftliche Wachstum. Als Minister werde ich mich deshalb auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Branche unter guten Rahmenbedingungen arbeiten kann“, erklärt der dänische Gewerbeminister, Rasmus Jarlov (Venstre).

Anziehungspunkte der Touristen in Dänemark sind nach wie vor die Küsten- und Naturgebiete. 48 Prozent des Gesamtumsatzes 2017 stammte aus dem Küsten- und Naturtourismus, so das Ministerium.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Wetten dass...“