Deutsche Minderheit

Faustball: Dänische Meisterschaft auf dem Knivsberg

Faustball: Dänische Meisterschaft auf dem Knivsberg

Faustball: Dänische Meisterschaft auf dem Knivsberg

Knivsberg /Knivsbjerg  
Zuletzt aktualisiert um:
Faustball
Auf dem Knivsberg wurde am Sonntag um den Titel „Dänischer Meister 2021“ gekämpft. Foto: Cornelius von Tiedemann

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Alter Sport mit neuem Schwung: In Nordschleswig haben Kinder und Jugendliche um nichts weniger als den dänischen Meistertitel gespielt.

Am Sonntag haben sich auf dem Knivsberg nördlich von Apenrade (Aabenraa) um die 80 Kinder und Jugendliche versammelt, um auszuloten, wer sich fortan „Dänischer Faustball-Meister 2021“ in seiner Altersklasse nennen darf.

„Das ist etwas Besonderes, weil es die erste dänische Meisterschaft im Jugendbereich ist, die wir jemals hatten“, sagt Thore Naujeck, Koordinator beim Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN) und Vizechef beim Team Nordschleswig, das auch die dänischen Nationalmannschaften im Faustball stellt. Einer Sportart, die in Dänemark bisher ausschließlich von Vereinen innerhalb der deutschen Minderheit angeboten wird.

Thore Naujeck
Thore Naujeck betreute wie viele Nationalspieler seine eigenen Teams. Foto: Cornelius von Tiedemann

Grenzüberschreitendes Turnier

„Wir freuen uns, dass wir so viele Mannschaften hier haben und es ist auch deshalb besonders, weil es grenzüberschreitend ist. Es sind auch drei Mannschaften aus Deutschland hier. Die können natürlich nicht dänische Meister werden, aber sie spielen mit“, sagt Naujeck.

Er erklärt: „Es ist tatsächlich eine offizielle dänische Meisterschaft. Wir wissen ja alle, dass wir im Aufbau sind, aber es gibt schon wirklich einen Kampf um die Plätze. Bei den U13-Jungs haben wir jetzt sechs Mannschaften, und man sieht auch an den Kindern, dass es da um was geht, die wollen wirklich gewinnen.“

Faustball
Der Zusammenhalt wurde großgeschrieben – auch bei Naujecks Mädchen-Team Foto: Cornelius von Tiedemann

Ehrgeiz und Zusammenhalt

Noch steckt der Faustball in Nordschleswig im wahrsten Sinne des Wortes in den Kinderschuhen. Zwar gibt es eine lange Tradition, dass aber allenthalben Kinder- und Jugendteams aus dem Boden sprießen, ist ein neuer Trend. Befeuert wird er von den ehrgeizigen Spielerinnen und Spielern der Nationalmannschaften, berichtet Naujeck.

„Die Trainer sind die, die auch in der Nationalmannschaft, also im Team Nordschleswig, spielen. Jeder hat sofort auch eine eigene Mannschaft zum Trainieren übernommen. Heute sind wir ungefähr zehn Freiwillige.“

Wie alles in Nordschleswig ist also auch die Faustballwelt (noch) überschaubar. Doch, sagt Naujeck: „Es ist schön, diesen Zusammenhalt zu haben. Und dann gibt es auch einen internen Konkurrenzkampf, welche Kinder gewinnen, das spornt uns auch an, da will man als Trainer natürlich auch gerne gewinnen.“

Auch der Besuch aus Schleswig-Holstein gab alles. Foto: Cornelius von Tiedemann

Eltern erleben Tradition mit „Energie“

„Es gibt auch ein Mädchenturnier und ich freue mich, dass wir, wo ich trainiere in Gravenstein, auch eine Mädchenmannschaft haben. Und es sieht sogar so aus, dass wir gewinnen können“, sagt Naujeck am Rande eines Spieles seines Teams.

„Das ganze Projekt, dieses Zusammenkommen, ist auch für die Eltern hier schön, die sehen, dass das nicht altbacken ist, sondern dass da wirklich wieder Energie drin ist und dass die Leute das wirklich leben“, so Naujeck.

Nicht nur die neuen (und ersten) dänischen Meisterinnen und Meister im Faustball wurden am Ende des Turniers gekürt – auch Spielerin und Spieler des Turniers wurden ausgezeichnet. „Die Trainer setzen sich zusammen, um zu würdigen, dass manche wirklich einen riesigen Einsatz leisten“, verrät Naujeck. Als Belohnung gibt es jeweils ein T-Shirt, einen Faustball und einen kleinen Präsentkorb.

Volle Konzentration bei der Angabe Foto: Cornelius von Tiedemann
 

Die Ergebnisse

Mädchen

Dänischer Meister: DRG Landsport (Gravenstein/Gråsten)
Vizemeister: Tandslet Friskole
Platz 3: SC Saxburg
Platz 4: SV Tingleff

Jungen

U13
Dänischer Meister: SV Tingleff
Vizemeister: SC Saxburg
Platz 3: SV Tingleff 2
Platz 4: DRG Landsport 1
Platz 5: DRG Landsport 2
U15
Dänischer Meister: DRG Landsport
Vizemeister: SC Saxburg
Spielerin des Turniers wurde Ditte vom SC Saxburg.
Spieler des Turniers wurde Peter vom DRG Landsport.
 

Weitere Fotos vom Tage:

Wie der Name schon sagt: Beim Faustball darf der Ball nur mit der zur Faust geballten Hand, nicht mit den Fingern, gespielt werden. Für Abspiele in der eigenen Hälfte dürfen auch die inneren Unterarme benutzt werden. Foto: Cornelius von Tiedemann
Foto: Cornelius von Tiedemann
Faustball
Foto: Cornelius von Tiedemann
Foto: Cornelius von Tiedemann
Thore Naujeck beim Coaching Foto: Cornelius von Tiedemann
In den Spielpausen erfanden die Gäste aus Wiemersdorf einfach eine neue Ballsportart. Foto: Cornelius von Tiedemann
Jede Menge los auf dem Knivsberg am Sonntag Foto: Cornelius von Tiedemann
Mehr lesen