"Deftige" Absage

Herrenabend 2019 fällt aus

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Gunnar Pedersen stellte beim Herrenabend im vergangenen Jahr sein aktuelles Steckenpferd "Aabenraa Vrigge Laug" vor. Foto: Gerd Larsen

Der Apenrader Ruderverein muss seine Traditionsveranstaltung umständehalber absagen

„Wir müssen leider den diesjährigen Herrenabend absagen“, schreibt der Vorsitzende des Apenrader Rudervereins, Peter Asmussen, in einer offiziellen Pressemitteilung. Auf der Generalversammlung war dies bereits angekündigt worden. Jetzt aber ist es traurige Gewissheit.

Der ARV-Herrenabend findet traditionsgemäß am ersten Freitagabend im März statt. Im vergangenen Jahr wurde das deftige Erbsensuppenessen zum 60. Mal durchgeführt.

Als Grund für die Absage gibt Asmussen an, dass nicht genügend Helfer zur Verfügung stehen, um die Veranstaltung durchführen zu können. Etliche der gewohnten Helfer sind in diesem Jahr verhindert.

„Wir bitten um Verständnis und hoffen, im nächsten Jahr unsere Traditionsveranstaltung durchführen zu können“, sagt Peter Asmussen abschließend. Der Vorstand wird sich demnächst bei einem Planungsgespräch mit der Zukunft des Erbsensuppeessens befassen.

Mehr lesen