Verlängertes Wochenende

Starkes Verkehrsaufkommen zu Christi Himmelfahrt erwartet

Starkes Verkehrsaufkommen zu Christi Himmelfahrt erwartet

Starkes Verkehrsaufkommen zu Christi Himmelfahrt erwartet

Nordschleswig/Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Für Christi Himmelfahrt rechnet die Straßenverkehrsbehörde mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Foto: Karin Riggelsen

Reisende müssen sich während des verlängerten Wochenendes auf Staus einstellen. Auf der Autobahn auf Fünen stehen auf einem Streckenabschnitt nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung, da dort die Bahn neu asphaltiert wird.

In wenigen Tagen starten die Ferien zu Christi Himmelfahrt. Die Straßenverkehrsbehörde rechnet deswegen mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen, weil viele in die Sommerhausgebiete reisen werden, um dort die freien Tage zu verbringen.

Deswegen kann es auf bestimmten Strecken zeitweise zu dichtem Verkehr kommen und sich somit die Reisezeit verlängern.

Dies gilt besonders für den Anreisetag, Mittwoch, 12. Mai, im Zeitraum von 14 bis 19 Uhr. Dann wird sich Reise- und Feierabendverkehr vermengen. Ein weiteres Nadelöhr soll es am Christi Himmelfahrtstag, 13. Mai, im Zeitraum von 11 bis 14 Uhr geben.

Besonders hohes Verkehrsaufkommen wird auf Streckenabschnitten von Kopenhagen in westlicher Richtung nach Fünen, auf Fünen sowie auf der Route 21 von Holbæk nach Sjællands Odde auf Seeland erwartet.

Mit dem Rückreiseverkehr wird für Sonntag, 16. Mai, im Zeitraum von 12 bis 16 Uhr gerechnet. Betroffen sind dann die genannten Streckenabschnitte in östlicher Richtung.

Foto: Vejdirektoratet

Besonders aufmerksam macht die Behörde darauf, dass auf dem Autobahnabschnitt zwischen Odensee West und Gribsvad neuer Asphalt auf die Fahrbahn aufgetragen wird, weshalb in diesem Bereich nur zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen und die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 80 Kilometer in der Stunde begrenzt ist.

Grundsätzlich rechnet die Straßenverkehrsbehörde damit, dass es zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen in den großen Sommerhausgebieten kommen wird, insbesondere an der Westküste Jütlands, bei Skagen und in Nordseeland.

Foto: Vejdirektoratet

Die Straßenverkehrsbehörde fordert alle Reisenden auf, den Empfehlungen der Behörden zu folgen, um so sicher wie möglich durch die Ferienzeit zu kommen.

Aktuelle Informationen zur Verkehrssituation können Reisende auf www.trafikinfo.dk finden.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“