Stadtgestaltung

Richtfest für fünf anmutige Königinnen im Engel-Park

Richtfest für fünf anmutige Königinnen im Engel-Park

Richtfest für fünf anmutige Königinnen im Engel-Park

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Das Richtfest war vor allem das Fest der Handwerker. Foto: Ute Levisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Halbzeit beim HAB im „Engel Parken“: Gemeinsam mit Handwerkern und Freunden des Hauses aus Politik und Gesellschaft feierte die Haderslebener Wohnungsbaugesellschaft das Richtfest für ihre Seniorenwohnlage. „Deren fünf Häuser thronen über allem wie fünf Königinnen – anmutig und wunderschön“, freute sich der HAB-Vorsitzende.

66 Seniorenwohnungen umfasst der Neubau in Haderslebens neuem Wohngebiet „Engel Parken“: Gemeinsam mit Handwerkern, künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern, Kooperationspartnern und dem Namensgeber, das Haderslebener Traditionsunternehmen F. Engel, feierte die Wohnungsbaugesellschaft HAB am Dienstagmittag Halbzeit auf der Baustelle.

Boden und Wände statt Dachsparren

„Das Richtfest begeht man normalerweise, wenn die Sparren auf dem Dach liegen“, sagte der HAB-Vorstandsvorsitzende Mikael Haas Sørensen: „Da die neuen Punkthäuser aber keine Dachsparren haben, stoßen wir darauf an, dass der Boden nun gelegt ist und die Wände stehen. Die fünf Punkthäuser der Wohnanlage thronen jetzt über dem Ganzen wie fünf Königinnen – anmutig und wunderschön.“

Der stellvertretende Bürgermeister Kjeld Thrane bedankte sich bei der Firma F. Engel für Visionen und Weitsicht. Foto: Ute Levisen

Wohnen im dritten Lebensabschnitt

66 Wohnungen umfasst der Neubau im neuesten Wohnviertel der Domstadt. Diese bilden künftig die Kulisse einer Seniorenwohngemeinschaft. Das Interesse daran, fürder auf dem früheren Firmengelände von F. Engel den Lebensabend in Gesellschaft mit anderen Seniorinnen und Senioren zu verbringen, hatte bereits im Vorfeld bei Informationstreffen vor dem eigentlichen Baubeginn alle Erwartungen übertroffen.

John Engel (Mitte) war gemeinsam mit Finanzchef Jørgen Lauritzen (links) ebenfalls zum Richtfest gekommen. Das Traditionsunternehmen hat seinen Firmensitz vom Simmerstedter Weg an den Norgesvej verlegt und trägt sich dort mit weiteren Expansionsplänen für sein voll automatisiertes Lager. Foto: Ute Levisen
Fünf Punkthäuser mit insgesamt 66 Seniorenwohnungen entstehen derzeit im Engel Parken. Foto: Ute Levisen

F. Engel – Teil der Haderslebener DNA

„Die Firma F. Engel ist ein Teil der Identität von Hadersleben“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Kjeld Thrane von der Konservativen Volkspartei: „Danke für eure Visionen und Weitsicht“, sagte der Politiker an Direktor John Engel gewandt, der als Repräsentant des Traditionsunternehmens ebenfalls zum Richtfest gekommen war.

Schöner Wohnen im Alter: Im Engel Parken entstehen fünf Häuser mit 66 Seniorenwohnungen auf dem einstigen Firmengelände des Familienunternehmens F. Engel. Foto: Ute Levisen

Neben Danksagungen an Handwerker, Generalauftragnehmer und Architekten für die bisherige Zusammenarbeit galt ein besonderer Dank der Richtfestredner an diesem Tag der Firma „F. Engel“. Auf dem Grundstück des früheren Hauptsitzes des Familienunternehmens, „Engel Parken“ genannt, entstehen seit ein paar Jahren Neubauten, die den Rahmen um mannigfaltige Lebens- und Wohnformen bilden.

Mehr lesen