Geburtstag

Rezept für ein langes Leben: Helmuth Krause macht’s vor

Rezept für ein langes Leben: Helmuth Krause macht’s vor

Rezept für ein langes Leben: Helmuth Krause macht’s vor

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Helmuth Krause wird am 28. Januar 80 Jahre alt. (Archivfoto) Foto: Ute Levisen

Am 28. Januar 1941 erblickte Helmuth Krause in Hadersleben das Licht der Welt. Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag verrät der Jubilar im Gespräch mit dem „Nordschleswiger“ sein persönliches Rezept für ein langes und aktives Leben.

Die Kinder des deutschen Kindergartens kennen ihn vor allem als Weihnachtsmann, ansonsten wird er in Hadersleben nur liebevoll Hausmeister Krause genannt: Helmuth Krause. Am Donnerstag, 28. Januar, wird der leidenschaftliche Ruderer und allseits beliebte Hausmeister 80 Jahre alt.

Immer für eine Feier zu haben

„Leider können wir das aktuell nicht feiern. Aber da kann man nichts machen“, meint der Haderslebener mit Blick auf die derzeitige Corona-Situation. Seinen Geburtstag begeht Helmuth Krause daher im allerkleinsten Kreise mit seiner Frau Ketty. Doch sobald die Pandemie überstanden ist, wird seine Geburtstagsfeier nachgeholt – im Ruderverein mit vielen Gästen und guter Musik, verspricht der Jubilar: „Ich mag es gerne zu feiern.“

Helmuth Krause (r.), hier mit Claus Rohwedder und Justus Jessen, ist in der deutschen Minderheit in Hadersleben aufgewachsen und noch immer aktiv in das Minderheitenleben eingebunden. (Archivfoto) Foto: Karin Riggelsen

Mit Freuden denkt er an seinen 50. Geburtstag zurück, der ebenfalls im Ruderverein gefeiert wurde. Damals hatte Krause sogar ein Orchester für seine Feier engagiert, was nicht nur ihm, sondern auch seinen Gästen gefallen hat, wie er stolz erzählt: „Ich habe hinterher mehrere Briefe bekommen, in denen es hieß: ‚Das war der beste Geburtstag aller Zeiten‘.“

Ehrenmitglied im deutschen Ruderverein

Dass Helmuth Krause stets das Vereinshaus des deutschen Rudervereins als Party-Location wählt, ist kein Zufall. Seit fast 63 Jahren ist er Mitglied im Ruderverein. Inzwischen ist der langjährige Hauswart des Vereins sogar zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Ich muss immer in Bewegung bleiben. Meine Beine müssen ständig in Gang sein.

Helmuth Krause

„Ich habe viele Freunde im Verein und fühle mich dort immer sehr gut aufgehoben“, so Krause, der auch im stolzen Alter von 80 Jahren noch mindestens einmal pro Woche mit seinen Vereinskameraden Dieter und Harro Hallmann, Kim Fuglsang und Olav Hansen ins Ruderboot steigt.

Rudern ist sein Leben

Für Helmuth Krause ist das Rudern ein fester Bestandteil seines Lebens: „Ich kann mir gar nicht vorstellen, etwas anderes zu tun.“ Darüber hinaus ist das Rudern auch die wichtigste Zutat in seinem Rezept für ein langes und gesundes Leben, wie der Haderslebener verrät: „Ich muss immer in Bewegung bleiben. Meine Beine müssen ständig in Gang sein.“

Seit 63 Jahren ist Helmuth Krause Mitglied im Deutschen Ruderverein Hadersleben und fühlt sich dort gut aufgehoben. (Archivfoto) Foto: Privat

Hilfreich sei es dabei auch, dass er des Öfteren mit den Ärzten seines Vertrauens, Jesper Meyer und Hans-Iver Kley, in einem Boot sitzt. „Denen entlocke ich dann den einen oder anderen Gesundheitstipp“, meint Krause verschmitzt, der nach eigener Aussage auch mit 80 noch gut 20 Kilometer am Stück rudern kann. „Nur wenn ich aus dem Boot steige, zwickt es ein bisschen“, sagt er lachend. Zu seinem Geburtstag wünscht sich Helmuth Krause daher vor allem: „Dass ich weiterhin ein gutes Leben habe.“

Mehr lesen