Gastronomie

Alsik zum Mitnehmen: Jesper Koch tischt am Seitenausgang auf

Alsik zum Mitnehmen: Jesper Koch tischt am Seitenausgang auf

Alsik zum Mitnehmen: Jesper Koch tischt auf

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Jesper Koch im Küchenbereich des Alsik – hier übergeben die Mitarbeiter den Kunden das Essen zum Mitnehmen. Foto: Karin Riggelsen

Den monatelangen Shutdown hat Restaurantchef Jesper Koch nicht ungenutzt gelassen: Das Hotel Alsik am Sonderburger Stadthafen hat sich auf die neuen Bedingungen eingestellt, außerdem gibt es seit Donnerstag Essen á la Jesper Koch zum Mitnehmen.

Die Rezeption im Hotel Alsik ist bemannt, auch ohne Gäste. Doch im Gegenteil zu sonst tragen die beiden Mitarbeiter T-Shirts. Casual ist erlaubt, solange das Hotel noch geschlossen ist. Erst am 21. April wird die Kleiderordnung am Empfangstresen wieder hergestellt, wenn das Alsik für Übernachtungsgäste öffnet.

Jesper Koch trägt Schürze und gute Laune

Restaurantchef Jesper Koch aber trägt seine Arbeitsuniform an diesem Freitag wie gewohnt: Schürze und gute Laune. Während er im ersten Corona-Lockdown 2020 jeden Tag ein Lieblingsrezept online veröffentlichte, hat es im zweiten Lockdown das Alsik coronasicher umgestaltet – und einen neuen „To-go-Service“ aufgebaut.

To-do in der Küche: Hier in der Küche des Restaurants Alsik hängen die Bestellungen des Freitagsabends. Foto: Karin Riggelsen

Seit Donnerstag kann man sich auf Bestellung Essen aus dem Restaurant Alsik abholen – an einem Seiteneingang direkt an der Nørre Havnegade.

Das Angebot war in den ersten beiden Tagen komplett ausgebucht – rund 250 Bestellungen verließen das Haus über eine eigens neu eingebaute Fensteröffnung am Ende des Küchenlabyrinths.

Shutdown als Zeit, um neue Rezepte zu kreieren

„Ich habe die Zeit zusammen mit meinen Kochlehrlingen genutzt, um neue Rezepte auszuprobieren und unser Essen zum Mitnehmen auszuarbeiten“, erzählt Jesper Koch, der seit Eröffnung des Hotels die drei Restaurants des Hauses leitet; das Alsik, das Freia und das Gourmet-Restaurant Syttende im 17. Stock des Hotels.

Zusammen mit seinen Koch-Lehrlingen erstellt Jesper Koch die Gerichte. Foto: Karin Riggelsen

Das To-go-Menü aus dem Alsik bietet kleine Snacks, Hauptgerichte und Desserts an. Als Hauptspeise gibt es unter anderem „Kochens Gryde“, ein Schweinefrikasse mit Lakritz und Kartoffelmousseline für 205 Kronen, oder den Alsik Burger mit Pommes für 165 Kronen, um zwei Beispiele zu nennen.

Bestellen und bezahlen online

„Wir haben uns durch die Gerichte getestet und sie entwickelt. Ein Teil davon wird auch auf der Speisekarte für Gäste im Alsik stehen“, sagt Jesper Koch.

Bestellt und bezahlt wird über die Internetseite des Hotels, Abholzeit ist zwischen 17 Uhr 21.30 Uhr. Bestellt werden kann jeweils für den aktuellen oder den nächsten Tag.

Dort, wo Jesper Koch steht, stehen die Kunden zur Abholung der Speisen. Das Fenster wurde eigens dafür in die Wand eingebaut. Foto: Karin Riggelsen

„Diesen Service werden wir auch dann anbieten, wenn wir die Restaurants ab dem 6. Mai wieder öffnen. Auch in Zukunft werden wir mit den geltenden Restriktionen und Abstandsregeln weniger Gäste im Inneren der Restaurants bedienen können, daher wird das Essen zum Mitnehmen auch in Zukunft einen Teil unseres Angebots ausmachen“, sagt Jesper Koch.

Seit dem 17. Dezember 2020 steht das Luxus-Hotel direkt am Alsensund leer. Der zweite landesweite Shutdown hatte auch das Alsik erneut zur Schließung gezwungen.

Das Hotel Alsik am Alsensund Foto: Sara Wasmund

Wie überlebt das erst im Mai 2019 eingeweihte Steigenberger-Hotel diese monatelangen Schließungen?

„Wir haben einen Eigentümer, der voll hinter uns steht. Und der das wirklich will, das ist eine große Rückendeckung. Und jetzt können wir Licht am Ende des Tunnels sehen“, sagt Jesper Koch.

Die meisten Mitarbeiter sind nach Hause geschickt worden, die Koch-Azubis sind in der Küche aktiv. Leitendes Personal sorgt dafür, dass das Alsik geputzt und gewartet wird.

Das Essen wird mit einem kleinen schriftlichen Gruß von Jesper Koch ausgeliefert. Foto: Karin Riggelsen

Am 21. April darf das Hotel wieder für Übernachtungsgäste öffnen. Die drei Restaurants nehmen ihren Betrieb am 6. Mai nach den geltenden Corona-Regeln wieder auf. Der Spa-Bereich am Alsik darf vermutlich am 21. Mai wieder öffnen.

„Kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf Gäste freue“

Mit dem To-go-Service überbrückt Jesper Koch die Wartezeit für sich und seine Gäste.

„Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf meine Gäste freue, wie sehr wir uns alle auf Besucher freuen, wenn wir endlich wieder aufmachen dürfen“, bringt es Jesper Koch auf den Punkt.

Die Restaurants Syttende und Freia sind bis auf Weiteres komplett ausgebucht. „Das zeigt uns, dass die Gäste uns wohl auch vermissen“, schmunzelt Jesper Koch.

Hier geht es zum neuen Angebot des Hotel Alsik: togo.alsik.dk.

Jesper Koch freut sich auf seine Gäste. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen