Corona-Hilfe

Massiv mehr Bauvorhaben durch Corona-Kredit

Massiv mehr Bauvorhaben durch Corona-Kredit

Massiv mehr Bauvorhaben durch Corona-Kredit

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
In ganz Sonderburg sollen noch in 2020 Dutzende Bauprojekte beginnen, um die heimische Wirtschaft anzukurbeln. Foto: Claus Thorsted/Jysk Fynske Medier/Ritzau Scanpix

In und um Sonderburg wird noch in diesem Jahr ein Bauboom zu erleben sein. Grund sind zusätzliche 240 Millionen Kronen, die die Kommune vom Ministerium an Krediten aufnehmen darf. Die Liste der Vorhaben reicht vom Naturpfad über Asphaltarbeiten bis hin zu einem neuen Logistikzentrum.

Bauvorhaben in die Tat umsetzen und somit die Wirtschaft des Landes ankurbeln – unter dieser Maxime bietet das Sozial- und Innenministerium den Kommunen im Land Kredite an.

Auch die Kommune Sonderburg hat eine dementsprechende Wunschliste mit Investitionsprojekten nach Kopenhagen geschickt – mit Bauvorhaben von über 238,5 Millionen Kronen, die der Ökonomieausschuss erarbeitet hatte.

Jetzt kam aus Kopenhagen die Rückmeldung, die einen wahren Bauboom in der Kommune mit sich bringt: Der Kredit wird gewährt, die Projekte können durchgeführt werden.

Jetzt müssen jede Menge Projektdetails und Flächennutzungspläne ausgearbeitet werden.

Erik Lauritzen, Bürgermeister

Das stellt Verwaltung und Kommunalpolitik vor große Herausforderungen, wie Erik Lauritzen (Soz.) sagt. „Jetzt müssen jede Menge Projektdetails und Flächennutzungspläne ausgearbeitet werden“, so Lauritzen.

Die Liste mit den Bauvorhaben umfasst 18 Projekte. Das teuerste ist ein neues Logistikzentrum, in dem die Bereitschaft sowie die Fahrzeuge der Abteilung „Wege und Park“ untergebracht werden.

Vom Abwassersystem bis zum Naturpfad

25 Millionen Kronen fließen in die Infrastruktur am Sonderburger Flughafen, für 10 Millionen Kronen werden die Abwassersysteme kommunaler Gebäude modernisiert. Für 4 Millionen Kronen wird die Mühle in Sonderburg renoviert, des Weiteren geplant sind Straßensanierungen, ein Naturpfad von Nübel/Nybøl nach Atzbüll/Adsbøl und eine bessere Brandsicherung von Pflegheimen.

Die gesamte Liste ist hier einsehbar.

Für den Kredit gilt die Bedingung: Alle Bauvorhaben müssen 2020 noch in Gang gesetzt werden.

Ökonomieausschuss entscheidet am Mittwoch

Der Ökonomieausschuss kommt am Mittwoch zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen, um über den zusätzlichen Kredit zu entscheiden. Laut Bürgermeister Lauritzen herrscht im Ausschuss aber Einigkeit darüber, die Bauvorhaben durchzuführen.

Im Mai hatte der Stadtrat bereits ein Kreditangebot des Ministeriums für neue Bauvorhaben in Höhe von 147,8 Millionen Kronen bewilligt.

Um den Kredit zurückzuzahlen, sollen von 2021 an jährlich 10,733 Kronen aus dem kommunalen Investitionshaushalt herausgerechnet werden. Dadurch ergibt sich letztendlich ein Finanzrahmen für Bauvorhaben von 17 Millionen Kronen für 2021, 35,5 Millionen in 2022 und 23,6 Millionen für 2023.

Mehr lesen