2020-Auftakt

Minderheit feiert mit Königin

Minderheit feiert mit Königin

Minderheit feiert mit Königin

Nordschleswig/Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Das Königliche Theater in Kopenhagen Foto: Kongelig Teater

Vertreter der deutschen Minderheit in Nordschleswig sind am Freitag zur 2020-Auftaktgala ins Kopenhagener Nationaltheater eingeladen.

Regierungschefin Mette Frederiksen (Soz.) hat Vertreter der deutschen Minderheit in Nordschleswig zum Gala-Auftakt des Jubiläumsjahres 2020 eingeladen. Im Königlichen Theater wird am Freitagabend 100 Jahre „Genforening" (die Vereinigung Nordschleswigs mit Dänemark 1920) gefeiert.

Die Minderheitenvertreter feiern dort gemeinsam, unter anderem mit Königin Margrethe, die mit ihrer Schwester, Prinzessin Benedikte, an dem bunten Kulturprogramm des Theaters teilnimmt.

Die Minderheit wird offiziell vertreten durch den Hauptvorsitzenden des Bundes Deutscher Nordschleswiger (BDN), Hinrich Jürgensen, BDN-Generalsekretär Uwe Jessen, dem Vorsitzenden der Schleswigschen Partei (SP), Carsten Leth Schmidt, Schulrätin Anke Tästensen, Sekretariatsleiter und Kommunikationschef Harro Hallmann, die Vorsitzende des BDN-Kulturausschusses Marion Petersen, SP-Sekretärin Ruth Candussi, Nordschleswiger-Chefredakteur Gwyn Nissen sowie dem BDN-Ehrenvorsitzenden Hans Heinrich Hansen und dem früheren Generalsekretär Peter Iver Johannsen.

Weitere Gäste aus der Minderheit

Darüber hinaus sind aus der Minderheit unter anderem auch die Vorsitzende des Deutschen Museums, Ilse Friis, Museumsleiter Hauke Grella, der frühere Chefredakteur Siegfried Matlok, Stadtratsmitglied Jørgen Popp Petersen, Brauerei-Direktor Kim Fuglsang sowie die frühere Vorsitzende der Jugend Europäischer Volksgruppen, Britta Tästensen, mit dabei.

Unter den über 1.000 Gästen sind auch eine Reihe von Ministern und Folktingspolitikern, sowie die nordschleswigschen Bürgermeister und eine Reihe von früheren Staats- und Außenministern.

Viele Nordschleswiger unter den Gästen

Aus Nordschleswig kommen unter anderem auch Simon Faber vom 2020-Komitee, die Kulturausschussvorsitzenden und Kommunaldirektoren der nordschleswigschen Kommunen, die Musiker Jacob Dinesen und Rikke Thomsen, Tønder-Festivalchefin Kirstine Uhrbrand und ihr Vorsitzender Stig Bang Mortensen, Claus Guldager von EventSyd und Klaus Rasmussen von SønderjyskE, Leif Jørgensen von der Öko-Mejerei Naturmælk, Direktor Peter Therkelsen aus Pattburg und weitere Vertreter aus Wirtschaft und Kultur.

Dänische Minderheit ist auch dabei

Auch die dänische Minderheit in Südschleswig schickt ähnlich wie die deutsche Minderheit eine Reihe von Vertretern zur Gala.

Aus Schleswig-Holstein kommen unter anderen Ministerpräsident Daniel Günther, Landtagspräsident Klaus Schlie sowie der Minderheitenbeauftragte Johannes Callsen.

Die Bundesrepublik Deutschland ist vertreten durch die Gesandte der Deutschen Botschaft in Kopenhagen, Anke Meyer, durch den Botschafter Detlev Rünger und den Minderheitenbeauftragten Bernd Fabritius.

Außerdem sind eine Reihe von deutsch-dänischen Wirtschaftsvertretern unter den Gästen. Alle Gäste sind mit ihren Partnern eingeladen.

Buntes Programm

Auf dem Programm im Königlichen Theater stehen Chorwerke mit den Mädchen- und Jungenchören aus Hadersleben, klassische Musik von Carl Nielsen und neue Töne von Sigurd Barret sowie Ballett, darunter eine Uraufführung mit dem Auftritt einer dänischen Ballerina aus dem Königlichen Ballett in Kopenhagen und einem deutschen Tänzer aus Hamburg.

Mehr lesen

Leserbrief

Ejler Schütt
„Typisk socialdemokratisk holdning“