Arbeitsmarkt

Weniger Arbeitslose in Nordschleswig

Weniger Arbeitslose in Nordschleswig

Weniger Arbeitslose in Nordschleswig

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Jobcenter
Foto: Scanpix

Landesweit gibt es in Dänemark einige Arbeitslose mehr – doch in Nordschleswig ist die Zahl der Menschen auf Jobsuche zurückgegangen.

Landesweit gibt es in Dänemark einige Arbeitslose mehr – doch in Nordschleswig ist die Zahl der Menschen auf Jobsuche zurückgegangen.

Während laut Danmarks Statistik landesweit in Dänemark die Zahl der Arbeitslosen im Verlauf des Monats März leicht um 800 auf 116.300 angestiegen ist, gab es in die vier nordschleswigschen Kommunen einen Rückgang. Landesweit lag die Arbeitslosenquote unverändert bei 4,3 Prozent. Allerdings liegt die tatsächliche Zahl der Arbeitslosen landesweit auf einem höheren Niveau bei 6,2 Prozent, wenn als Bemessungsgrenze das gesamte Arbeitskräftepotenzial der Personen im Alter von 15 bis 74 Jahre berücksichtigt wird. In den Kommunen Tondern und Apenrade waren im März jeweils 4,6 Prozent der Beschäftigten ohne Arbeit. Gegenüber dem Vormonat gab es einen Rückgang um 0,1 Prozentpunkte. Auch in den Kommunen Hadersleben und Sonderburg ging sie um 0,1 Prozentpunkte auf 4,7 und 4,8 Prozent zurück.

Mehr lesen