Eishockey

Daniel Nielsen legt eine Eishockey-Pause ein

Daniel Nielsen legt eine Eishockey-Pause ein

Daniel Nielsen legt eine Eishockey-Pause ein

Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Daniel Nielsen kehrte vor zwei Jahren nach vier Spielzeiten in Herning zu SønderjyskE zurück. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Nach einer langen Verletzungspause will der 23-jährige Woyenser erst einmal Abstand vom Eishockey gewinnen.

Der dänische Pokalsieger im Eishockey hat in den vergangenen Tagen und Wochen zahlreiche Vertragsverlängerungen bekannt gegeben, doch ein Name hat dort gefehlt. Daniel Nielsen wird nicht mit SønderjyskE in die neue Liga-Saison gehen.

Der 23-jährige Woyenser hat sich dazu entschieden, eine Pause vom Eishockey einzulegen, nachdem er in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison komplett ausfiel.

„Ich werde nächste Saison nicht Eishockey spielen. Ich habe das Bedürfnis, Abstand vom Eishockey zu gewinnen. Eishockey ist eine Sportart, wo man sich hundert Prozent reinhängen muss, und dazu bin ich derzeit nicht in der Lage“, sagt Daniel Nielsen zum „Nordschleswiger“: „Es ist eine Mischung aus Verletzungen und fehlender Lust, die mich zu dieser Entscheidung bewegt hat. Ich denke, es ist manchmal gesund, Abstand zu gewinnen, aber meine Entscheidung bedeutet nicht, dass ich nie wieder Eishockey spielen werde.

Daniel Nielsen ist ein Spielertyp, der von seiner Schnelligkeit und Einsatzbereitschaft lebt. Foto: Karin Riggelsen

Der SønderjyskE-Stürmer hatte sich bereits Mitte Dezember eine schwere Schulterverletzung zugezogen. Erst Anfang März wurde er aufgrund eines Risses der Bizepssehne im Schultergelenk operiert.

„Es wurde viel versucht, aber es wurde einfach nicht besser“, sagt Daniel Nielsen, der jetzt seinem Körper Ruhe gönnt.

Der 23-Jährige wechselte aus der U17-Mannschaft von Vojens IK nach Herning, wo er vier Jahre für Herning Blue Fox in der Liga stürmte, bevor er vor zwei Jahren zu SønderjyskE zurückkehrte.

Mehr lesen