EISHOCKEY

Martin Eskildsen: „Es gibt keine Ausreden"

Martin Eskildsen: „Es gibt keine Ausreden"

Martin Eskildsen: „Es gibt keine Ausreden"

hdj
Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Die vielen Ausfälle dürfen nicht als Entschuldigung dienen, meint Martin Eskildsen. Foto: Karin Riggelsen

Das Eishockeyteam von SønderjyskE muss eine Menge Ausfälle verkraften, doch als Entschuldigung darf das nicht dienen, meint Martin Eskildsen.

Bei der 1:4-Niederlage gegen die Odense Bulldogs am Freitagabend hätte SønderjyskE mehr aus ihren zahlreichen Powerplay-Situationen machen müssen, meint Angreifer Martin Eskildsen.

„Heute haben wir endlich die Möglichkeiten bekommen, Power-Play-Tore zu erzielen, aber wir kriegen den Puck einfach nicht rein. Wir kommen zu sporadischen Chancen, aber verwandeln sie nicht. Bei so vielen Überzahlsituationen wie heute müssen wir mindestens ein Tor machen, um wieder einen besseren Spielfluss zu finden“, sagte der Stürmer nach dem Spiel zum „Nordschleswiger“.

Warum dies am Freitagabend nicht gelingen wollte, konnte er nicht erklären.

„Wir werden uns das morgen beim Training noch einmal anschauen und darüber sprechen. Der Odense-Goalie hat zwar ein gutes Spiel gemacht, aber einige Dinger müssen einfach rein. Und bei fünf Minuten in Überzahl müssen wir uns auch mehr Chancen erspielen. Besonders bei 5 gegen 3 muss da deutlich mehr kommen“, so Eskildsen.

Angst vor den Play-Offs brauchen die SønderjyskE-Fans nicht haben. Trotz der Niederlage gegen den Tabellenletzten könne das Team jede Mannschaft schlagen, wenn es darauf ankommt.

„Ich finde, wir sind gut in Form. Wir haben auch in dieser Konstellation schon gute Ergebnisse geholt und gezeigt, dass wir Playoff-Hockey spielen können. Dass uns einige Spieler nicht zur Verfügung stehen, macht es natürlich etwas schwerer, aber wir haben auch mit vielen Ausfällen schon Spiele gewonnen. Das haben wir in der Vergangenheit gemacht, und das werden wir auch wieder tun. Es gibt keine Ausreden. Wir haben die Spieler, die wir haben und die können auf jeden Fall Spiele gewinnen – auch in den Play-Offs gegen Teams wie Aalborg und Rungsted“, so Martin Eskildsen.

Das nächste Spiel steht am Dienstag an, wenn SønderjyskE den Tabellenführer Rungsted empfängt.

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Ole Cramer
„Das Wort zum Sonntag, 18. April 2021“