Gemeinsames Singen

Singende Kindergartenkinder erfreuten die Pflegeheimbewohner

Singende Kindergartenkinder erfreuten die Pflegeheimbewohner

Singende Kindergartenkinder erfreuten die Senioren

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Kinder sitzen auf dem Boden und singen
Die Kinder ließen sich auf dem Fußboden nieder. Foto: Monika Thomsen

Die „Pandabären“ des Kindergartens besuchten zum wiederholten Mal Senioren in Richtsens Pflegecenter in Tondern. Ein Gegenbesuch ist im kommenden Jahr geplant.

Mit ihrem singenden Einsatz haben die „Pandabären“ des Kindergartens in Tondern die Augen einer Gruppe von Senioren im Pflegecenter Richtsens in Tondern zum Leuchten gebracht.

Bei dem Besuch sah der „Kreis“ halt ein bisschen anders aus, als dies gewöhnlich im Kindergarten der Fall ist. Die Pflegeheimbewohner hatten einen Zirkel gebildet und die Kinder im Alter von drei bis vier Jahren sowie ihre Pädagogen nahmen in der Mitte auf dem Boden Platz.

Verpflegung im Trolley mitgebracht

„Wir haben „Pølsebrød“ (Würstchen im Schlafrock) zum Essen mit“, geben Nele und Iben bereitwillig Auskunft, nachdem sie sich nach dem Fußmarsch vom Kindergarten ins Pflegeheim aus ihren Skianzügen geschält haben. Dabei zeigen sie auf den Einkaufstrolley, der ihre Verpflegung beinhaltet. „Wir wollen singen“, wissen sie auch, was sie sonst noch ins Pflegeheim führt.

Kinder tanzen
Der kleine „Nisse“ wird veranschaulicht. Foto: Monika Thomsen

Es ist nicht der erste Besuch der Kinder in der Seniorenstätte am Plantagevej. Sie waren schon mal im Herbst zur gemeinsamen gemütlichen Runde am Lagerfeuer da, wo Marshmallows geröstet wurden.

Freundschaftliches Band angestrebt

„Wir bemühen uns um den Aufbau einer Freundschaft zwischen den Älteren und den Kindern“, erklärt Sozial- und Gesundheitshelfer Steffen Petersen, der den Kontakt geknüpft hat. Sein Sohn Mikkel besucht den Kindergarten und gehört an diesem Tag zu den Sängern.

Für das neue Jahr ist ein Gegenbesuch mit einigen Senioren im Kindergarten geplant. Gut im Kreis angekommen, stimmen die Kinder als erstes ihr Morgenlied an.

Ein Mädchen verteilt Saftbecher
Einige Kinder halfen beim Austeilen der Saftbecher. Foto: Monika Thomsen

Bei dem folgenden Lied „Hjulene på bussen“ fordert Pädagogin Lena Nielsen die Bewohner zum Mitmachen der Handbewegungen auf.

Saftpause für Groß und Klein

Der engagierte Einsatz der Kids zaubert prompt Lächeln hervor. Nachdem auch Stücke vom Liedzettel des Pflegeheims angestimmt worden sind, ist es Zeit für eine Saftpause für Jung und Älter. Einige Kinder helfen beim Austeilen der Becher an die Senioren.

Steffen Petersen teilt Liederzettel aus
Steffen Petersen verteilt die Liederzettel. Foto: Monika Thomsen

Mit „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“ geht es singend weiter und es wird vom Nikolaustag im Kindergarten berichtet. „Ich hatte die Schuhe nicht ins Fenster gestellt. Vielleicht sollte ich es mal versuchen“, sagt der 92-jährige Christian Kier verschmitzt zu seinen Nachbarinnen zur rechten und linken Seite.

Schäferhund spitzte als Zuhörer die Ohren

Auch die weiße Schäferhündin „Nana“ hört sich das Singen ruhig und aufmerksam an. Sie begleitet an diesem Tag ihre „Herrin“ Finja Snitgaard zur Arbeit. „Sie schaute mich mit großen bittenden Augen an, als ich los sollte“, berichtet die Sozial- und Gesundheitshelferin.

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass die Kollegen im Wechsel ihre Hunde mit zur Arbeit bringen, denen Streicheleinheiten zuteil werden.

Nachdem auch gemeinsam „O Tannenbaum“ angestimmt wurde, tankten die Kinder bei Gemüse und den Würsten im Schlafrock Kraft, bevor der Heimweg angetreten wurde.

Für die Kids gab es zur Stärkung auch Gemüse. Foto: Monika Thomsen
Schäferhund „Nana“ hörte sich geduldig das Singen an. Foto: Monika Thomsen
Mehr lesen