Blaulicht

Mit 129 km/h in die Radarfalle

Mit 129 km/h in die Radarfalle

Mit 129 km/h in die Radarfalle

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
129 km/h statt erlaubter 80 km/h fuhr ein Verkehrsteilnehmer auf dem Tinglevvej. Foto: Sydjyllands Politi

Die Polizei hat auf ihrer Schwerpunktstrecke südlich von Apenrade eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt.

129 km/h hatte ein Autofahrer auf dem Tacho, als er an der mobilen Geschwindigkeitskontrolle der Polizei für Südjütland und Nordschleswig vorbeifuhr, die am Donnerstag am Tinglevvej bei Apenrade postiert war. Erlaubt sind dort 80 km/h.

Die Straße ist derzeit als sogenannte Fokusstrecke auserkoren, das heißt, dass dort in regelmäßigen Abständen kontrolliert wird.

Trotzdem sind an den Beamten 36 Autofahrer vorbeigerauscht, die schneller als mit der erlaubten Geschwindigkeit fuhren. Vier von ihnen, darunter der mit 129 km/h Schnellste, bekommen über das Bußgeld hinaus einen Eintrag in das Zentralregister der Polizei („Klip“ in den Führerschein).

Mehr lesen