Deutsche Nachschule Tingleff

Ehemalige Nachschüler trafen sich wieder

Ehemalige Nachschüler trafen sich wieder

Ehemalige Nachschüler trafen sich wieder

Ingrid Berndsen
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Der Jahrgang 1979/80 mit damaligen Lehrern Foto: DNT

Die Jahrgänge von vor 40, 25, 15 und 10 Jahren waren zu einem Ehemaligentreffen in der Deutschen Nachschule eingeladen. Viele nahmen die Einladung an und frischten Erinnerungen auf.

Zum diesjährigen Ehemaligentreffen in der Deutschen Nachschule Tingleff waren die Lehrgänge 1979/80,1994/95, 2004/05 und 2009/10 vom Volkshochschulverein/ Ehemaligenverein eingeladen worden. Viele der Schüler, die vor 10, 15, 25 und 40 Jahren in Tingleff die Schulbank gedrückt hatten, waren der Einladung gefolgt und sahen Klassenkameraden an alter Wirkungsstätte wieder.

Der erste Kaffee, die selbstgebackenen Kekse und die sich anschließende Hausführung boten die ersten Möglichkeiten, sich darüber zu unterhalten, was man so in der vergangenen Zeit erlebt hatte.

Der Jahrgang, der vor 10 Jahren hier gelernt und gelebt hatte, war wie alle anderen sehr angenehm davon überrascht, wie sehr sich die Gebäude verändert hatten.

Der Jahrgang 1994/1995 Foto: DNT

Ein eigenes Bad mit Dusche und Toilette ist seit ein paar Jahren Standard und manch ein ehemaliger Schüler bedauerte, nicht zu seiner Nachschulzeit diesen Luxus gehabt zu haben.

Im selben Flur

Erstaunt und mit großem Schmunzeln wurde zur Kenntnis genommen, dass Jungen und Mädchen nebeneinander auf demselben Flur wohnen. „Times are changing!“

Ein anderer Schüler äußerte ein wenig betrübt, dass sein Zimmer nicht mehr existierte, denn er hatte damals im kleinen Bau gewohnt, der aber im Zuge der Renovierungs- und Umbaumaßnahmen der letzten Jahre hatte weichen müssen.

Nach der Hausführung ging es mit dem gemütlichen Teil des Abends weiter; zunächst mit einem leckeren Essen: Braten mit leckerer Sauce, Kartoffelgratin und zwei Salaten sowie einem Heidelbeerkuchen zum Dessert.

Danach wurden alte Bilder aus den vergangenen Tagen herumgereicht und die Alben, Dias und alten Jahresschriften ließen manche Anekdote aus alten Nachschultagen aufleben.

Der Großteil der rund 65 teilnehmenden Ehemaligen kam aus der näheren Umgebung wie Flensburg, Glücksburg, Leck, Apenrade und Rothenkrug. Einige waren auch aus Hamburg und Umgebung angereist.

Aus der Schweiz

Einen richtig langen Anreiseweg hatten aber Björn Rauhut, der aus der Schweiz angereist war und Karin Radke, die sich mit ihrem Verlobten per Flugzeug aus Zürich am frühen Morgen auf den Weg gemacht hatte, um ihre ehemaligen Mitschüler und Mitschülerinnen aus vergangenen Nachschultagen wiederzusehen.

Der Jahrgang 2004/2005 Foto: DNT

Ehemalige Lehrer waren auch zum Treffen gekommen, wie Friedrich Hartung, Kurt Seifert und Willi Schidlowski sowie die Kollegen, die damals und heute immer noch an der DNT arbeiten – Thies Rheinthal, Ulrike Petersen, Jens Paysen, Inken Carstensen und Ingrid Berndsen.

Aus dem Lehrgang 1994/95, der mit 17 Personen vertreten war, waren einige tatsächlich nach 25 Jahren das allererste Mal wieder in der Nachschule und bestaunten die baulichen Veränderungen.

Die beiden jüngeren ehemaligen Nachschul-Lehrgänge (2004/05 und 2009/10) ließen dann auch die jüngeren Kollegen Ingwer Gonnsen, Rico Andersen und Martin Holst die Frage stellen „Und wer bist du denn?“

Eindrücke von früher

Die neuen Gruppenbilder der jeweiligen Jahrgänge wurden gemacht, denn in die alten Alben hatte man ja schon ausgiebig hineingeschaut. Dies führte dann natürlich zu der Frage, wann es denn nun endlich die alten Bilder aus der Nachschulzeit zu bestaunen geben würde.

Kaum gefragt, schon getan! Inken Carstensen hatte mehrere Dia-Shows zusammengestellt, und auch echte alte Dias aus grauer Vorzeit, nämlich von vor 25 und 40 Jahren, wurden gezeigt.

Manch einer hatte dann wahrlich Schwierigkeiten, sich auf den alten Fotos und Dias wiederzuerkennen, und es wurde während der Dia-Shows herzhaft gelacht über die Mode und die etwas merkwürdig anmutenden Styles der zurückliegenden Jahre. Zu fast jedem Bild gab es eine Anekdote zu berichten.

Ganz offiziell endete das Ehemaligentreffen um 22 Uhr, aber der ganz harte Kern bewies noch mit viel Gesprächsstoff und Spaß bis weit nach Mitternacht Durchhaltevermögen!

Der jüngste Jahrgang des Ehemaligentreffens (2009/2010) Foto: DNT
Mehr lesen