Umwelt und Natur

Heimatwanderclub auf den Spuren eines Geheimtipps

Heimatwanderclub auf den Spuren eines Geheimtipps

Heimatwanderclub auf den Spuren eines Geheimtipps

Gudrun Struve
Naildtang/Naldtang
Zuletzt aktualisiert um:
Schöne Landschaft bei Naldtang und Warnitz an der nordschleswigschen Ostküste Foto: Privat

Nordschleswigsche Wanderer trafen sich zum achten Mal in dieser Saison – diesmal bei Warnitz.

19 Wanderer kamen am Dienstagabend zum achten Treffen des Heimatwanderclubs in dieser Saison. Ziel war diesmal der Parkplatz am Strand von Naldtang im Sundewitt am Alsensund. Zwischen den Wohnmobilen, die sich dort „breit gemacht“ hatten, fanden wir gerade noch Platz für unsere Autos.

Die Strecke der Wanderung an diesem schönen Sommerabend ist ein „Geheimtipp“, denn nicht viele kennen den See Skovsø, der sich hier in einem langen schmalen Tal versteckt.

Ein kleiner unscheinbarer Pfad führt durch dichtes Gebüsch an den Anfang des Sees. Auf beiden Seiten des Wassers befinden sich dicht bewaldete Hänge, die 30 Meter ansteigen. Der See ist 150 Meter breit und ca. 1 km lang. Wir gingen am nördlichen Ufer entlang. Zwischen den Bäumen gab es immer wieder Lücken mit freiem Ausblick auf den See, in dessen dunklem Wasser sich die Bäume spiegelten.

Ganz andere Landschaft

Am gegenüberliegenden Ufer lärmte eine Schar Kormorane, die sich dort niedergelassen hatte. Am Ende des Sees führte der Weg bergauf, und wir befanden uns plötzlich in einer ganz anderen Landschaft. Hier spazierten wir nun durch das hügelige Gelände auf gewundenen Wegen vorbei an reifen Kornfeldern, die zum Teil schon abgeerntet waren. In der Ferne schimmerte das blaue Wasser des Als Fjords mit der Insel Alsen im Hintergrund. Immer wieder hielten wir an, um die reifen und leckeren Brombeeren am Wegesrand zu pflücken.

Nach etwa einer Stunde erreichten wir wieder den Parkplatz. Einige bedauerten und andere waren erleichtert, nicht ihre Badehose dabeizuhaben, denn die Wasser- wie die Lufttemperatur betrug 22 Grad.

Erfüllt von diesem stimmungsvollen Abend begaben wir uns auf den Heimweg.

Mehr lesen