Fussball

„Als wenn die Zeit stillsteht“

„Als wenn die Zeit stillsteht“

„Als wenn die Zeit stillsteht“

nlm
Aalborg
Zuletzt aktualisiert um:
Glen Riddersholm an der Seitenlinie beim Auswärtsspiel in Aalborg. Foto: Scanpix

SønderjyskE-Trainer Glen Riddersholm war mit dem spielerischen Auftritt seiner Mannschaft nur teilweise einverstanden. Das Ergebnis beim Auswärtsspiel bei AaB war dennoch zufriedenstellend.

Einerseits war bei Glen Riddersholm nach dem 1:1-Unentschieden gegen AaB Erleichterung zu spüren. Anderseits zeigte sich der SønderjyskE-Cheftrainer aber genauso wie sein Flügelspieler Johan Absalonsen nach Abpfiff der Partie selbstkritisch.

„Nach dem Spielverlauf sind wir froh über das Ergebnis. AaB war gegen Ende der Partie überlegen und bei uns war der Tank leer. Als Tom van Weert dann kurz vor Schluss die Großchance auf dem Fuß hatte, war das ein Gefühl, als wenn für einen Augenblick die Zeit stillsteht. Wir können uns bei ihm bedanken, dass wir hier einen Punkt mitnehmen“, sagte ein schmunzelnder Absalonsen. Doch auch an dem Umgang mit den eigenen Torchancen hatte Riddersholm erneut etwas auszusetzen. Die besten beiden Möglichkeiten, um in Führung zu gehen vergab Stürmer Mart Lieder Anfang der zweiten Halbzeit.

„Wir hätten unsere Konterchancen besser ausspielen müssen. Die Räume waren da, aber uns hat im Vergleich zum ersten Spiel die Ruhe am Ball gefehlt. Für uns wäre mehr möglich gewesen, doch wir haben nicht mit der nötigen Konsequenz gespielt“, so Riddersholm.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Schwingungen im Eis “

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Historische Ungerechtigkeit“