FUSSBALL

Neue Anstoßzeiten in der Superliga

Neue Anstoßzeiten in der Superliga

Neue Anstoßzeiten in der Superliga

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Heute gab es für viele Superliga-Fans keinen Grund zum Jubeln. Foto: Karin Riggelsen

Keine Spiele mehr am Sonnabend – ab 2020 auch keine Freitagsspiele mehr.

Die dänische Clubvereinigung "Divisionsforeningen" trat am Dienstagmittag vor die Presse und präsentierte Änderungen in den Anstoßzeiten der dänischen Fußball Superliga.

Ab der kommenden Saison werden keine Spiele mehr am Sonnabend angepfiffen.

Stattdessen finden am Sonntag zwei Spiele um 14 Uhr statt. Ausnahmen wird es zu Zeiten der Champions-League-Qualifikation und vor Länderspielen geben.

Ab der Spielzeit 2020/2021 wird auch das Freitagsspiel abgeschafft. Die 12 Teams tragen ihre Spiele dann ausschließlich am Sonntag und Montag aus.

Die Divisionsvereinigung begründet die Umstellung mit den sinkenden Zuschauerzahlen am Sonnabend.

Eine Begründung, die der Vorsitzende des Fanclubs SønderjyskE Support nicht nachvollziehen kann:

„Das haben die bei einem Seminar mit allen Vereinen einfach so behauptet. Belege dafür haben wir nie gesehen. Und auf uns hören sie ja sowieso nicht. Wer von uns kann denn an einem Montagabend nach Aalborg fahren? Es sind immer die Topvereine wie Brøndby und FC Kopenhagen, die sonntagnachmittags spielen. Und wir bekommen dann die Montagsspiele. Ich verstehe das nicht: Einerseits haben wir eine Zuschauerkrise, wollen mehr Fans ins Stadion holen. Und dann schaffen sie die Freitags- und Sonnabendspiele ab“, erzählt ein verärgerter Lars Moshage Møller.

Die TV-Übertragungsrechte für die Spiele bleiben bei den bisherigen Besitzern: NENT – die Firma hinter den TV3-Sendern – überträgt die erste, dritte, vierte und sechste Wahl der Spiele. Discovery darf sich das zweite und fünfte Spiel aussuchen.

Die ersten beiden Spieltage wurden im selben Zug terminiert: SønderjyskE trifft am Sonntag, den 14. Juli um 12 Uhr zu Hause auf Randers.
Am darauf folgenden Sonntag, den 21. Juli, spielen die Hellblauen um 14 Uhr bei AaB.

Mehr lesen